Übernachtungs- und Freizeithaus "Sausewind"

Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche, Workcamps und Ferienfreizeiten

Öffnungszeiten Kreativbereich:

Montag und Mittwoch 13.00 - 21.30 Uhr
Dienstag, Donnerstag und Freitag 13.00 - 18.00 Uhr

 

Öffnungszeiten offener Bereich:

Montag 13.00 - 18.00 Uhr
Dienstag bis Donnerstag 13.00 - 20.00 Uhr
Freitag 13.00 - 21.00 Uhr
jeden dritten Samstag im Monat 15.00 - 21.00 Uhr

Anschrift

Möllner Straße 28
19230 Hagenow

Tel.: 03883 722621

www.freizeithaus-hagenow.de


Wichtelige Neuigkeiten!

Es ist Anfang November als Jennifer und Vivien auf den Kalender schauen und plötzlich bekommen sie einen Schreck... Es ist ja schon November! Nur noch ein paar Tage und die schöne Vorweihnachtszeit beginnt. Ach du liebe Güte, es ist allerhöchste Eisenbahn um mit den Vorbereitungen zu beginnen!

Ihr kennt Jennifer und Vivien noch gar nicht?? Na das sind doch die beiden Wichtel des ASB Freizeithauses in diesem Jahr! Ganz aufgeregt wirbeln sie durch das ganze ASB Freizeithaus „Sausewind“ und verkünden, dass der Weihnachtszauber schon bald beginnt. Sie flitzen schnell ins Wichtelhäuschen und öffnen voller Vorfreude den großen Kleiderschrank mit den glitzernden Verzierungen... Ruckzuck holen die beiden ihre Ponchos aus dem Schrank und bügeln die Falten heraus, die über den Sommer entstanden sind. Die eingestaubten Stiefel werden blitzeblank gewienert und die Wichtelmützen werden aufgestellt. Schnell noch die Zöpfe flechten, die roten Wängchen ins Gesicht zaubern, das Stupsnäschen nicht vergessen und schon sie sie bereit für die schöne Weihnachtszeit. 

Auf einmal springt Jennifer ganz aufgeregt durch den Raum und zwinkert Vivien zu: „Ich habe eine tolle Idee! Weißt du, was wir machen? Wir suchen ganz viele Kinder, die sich schon genauso wie wir auf Weihnachten freuen und die laden wir zu unserem großen Lebendigen Adventskalender in der Galerie am Klunk ein! Da öffnen wir dann von Montag bis Freitag täglich um 17.00 Uhr ein Türchen und immer treten Kinder auf, die dort tanzen, singen, musizieren, Gedichte aufsagen und jede Menge Spaß haben. Da darf dann jeder vorbeikommen und zuschauen, das wird so toll und wir laden alle herzlich ein!“ Vivien ist ganz begeistert und hat sogleich auch eine Idee: „Oh ja und am 01.12.2019 machen wir dann einen Wichteltag bei uns im Wichtelhaus in der Möllner Straße 28, in Hagenow! Da laden wir von 9 – 12 Uhr Groß und Klein ein und dann werden wir gemeinsam basteln in der Bastelstube und Plätzchen backen in der Mit-mach-Küche… und wir stellen einen Wunschbaum auf, an dem die Kinder ihre Herzenswünsche aufhängen können!“ Jennifer freut sich: „Das machen wir auf jeden Fall! An dem Wochenende ist auch Weihnachtsmarkt auf dem Rathausplatz, da sollten wir auch auf alle Fälle mal vorbeischauen! Im Rathaus gibt es zuckersüße Kuchen aus der Wichtelküche, eine Märchenstube und eine Bastelecke!“ Klingt das nicht super!? Seid auf jeden Fall dabei und trefft die Wichtel am Lebendigen Adventskalender, beim Wichteltag im ASB Fteizeithaus „Sausewind“ und auf dem Hagenower Weihnachtsmarkt!

Aber das war noch gar nicht alles, denn gemeinsam mit euch wollen die beiden Wichtel die letzten Stunden vor dem Heiligabend verkürzen. Vom 22.-23.12.2019 heißt es „Wir warten auf den Weihnachtsmann“, bei dieser Übernachtung für Kinder ab 8 Jahren wird es nochmal richtig gemütlich, denn mit dicken Märchenbüchern, vielen Liedern und lustigen Spielen vergeht die Zeit wie im Flug… und wenn der Baum für die Tiere im Wald geschmückt wird, vielleicht lässt sich dort ja noch der Weihnachtsmann ertappen? Meldet euch schnell an, ihr erreicht das Wichtelhaus unter der 03883/722621. 

Die Wichtel und das Team vom ASB Freizeithaus wünschen allen eine besinnliche Vorweihnachtszeit!

Berichte

Sommerspaß im „Sausewind“

Wo sind eigentlich die letzten sechs Wochen hin? Sommerferien vergehen doch einfach immer viel zu schnell! Eben erst gab es die Zeugnisse und nun stehen die Schüler schon wieder mit neuen Schulbüchern in den Klassenräumen... Aber dazwischen ist so viel passiert! Im ASB Freizeithaus „Sausewind“ gab es Ferienspaß rund um die Uhr. 

Der Sommerspaß startete mit dem Feriencamp „Landpartie“ und folgte die ganze Woche dem Motto: Reisen, Erleben, Kochen. Täglich fuhr die Truppe durch das ganze Land, schaute in wirtschaftlichen Betrieben hinter die Kulissen und am Abend wurde mit den erworbenen Produkten selbst gekocht.  Ob beim Picknick mit den Alpakas auf der Wiese, hangelnd wie Tarzan im Kletterwald oder Popcorn futternd im Kino, das Camp war gefüllt mit vielen wunderschönen Momenten und ein toller Auftakt in die Ferien. Einmal kurz die Koffer neu gepackt mit Badehose und Handtuch, folgte gleich das „Schwimmferiencamp“. Die Sonnencreme konnte in dieser Woche leider gegen Regenschirm und Kuschelsocken getauscht werden, aber das konnte die Stimmung nicht trüben! Trotzdem wagten die Kinder sich täglich in die Bekower Fluten und trainierten für ihre Schwimmprüfung am Ende der Woche. Zur Abwechslung ging es unter anderem auf große Kanutour und zum Elefantenhof nach Platschow. Parallel gab es in dieser Woche noch ein Betriebsferiencamp, nämlich das „Dr. Oetker Camp“, bei welchem Kinder von Mitarbeitern des Wittenburger Dr. Oetker Werks unter Betreuung des ASB Freizeithauses nach Tecklenburg reisten und dort eine wunderbar ereignisreiche Woche verbrachten. Ob beim Freilichttheaterbesuch, der Waldwanderung oder beim Stadtbummel in Bielefeld, wir lernten diese Ecke von Deutschland ganz genau kennen.

Im anschließenden „Indianercamp“ kamen Squaws und kleine Häuptlinge im ASB Freizeithaus zusammen und dann wurde das Motto Abenteuer großgeschrieben! Erlebnisse wie der Bau eines Tipis und eigener Trommeln, Schatzsuche und Fährtenlesen wurden gekrönt vom Besuch der Karl-May-Festspiele in Bad Segeberg. Unter dem Thema „Sport und Erlebnisse  in Mecklenburg-Vorpommern“ entstand eine kleine Begegnungsstätte im ASB Freizeithaus. Die eine Hälfte der Kinder war ortsansässig und begrüßte die andere Hälfte der Kinder ganz herzlich in unserem schönen Hagenow, denn diese kamen im Rahmen eines Betriebsferiencamps des Wittlicher Dr. Oetker Werks zu uns in den Norden. Erlebnisse in MV, das waren unter anderem eine Stadtführung, ein Ausflug nach Boltenhagen und ein Besuch des Schweriner Schlosses. 

Aber nicht nur mit schweren Koffern gingen die Kinder ein und aus, denn es gab auch unzählige Tagesangebote, die die Kinder täglich für ein paar Stunden beschäftigte. Es gab unter anderem einen Mädchentag oder eine Ritternacht, es wurden Windlichter gebastelt und Gartenwächter getöpfert, Schäfchen gefilzt und in der Mit-mach-Küche gekocht. 

Nun brauchen wir uns nicht mehr fragen, wo die Zeit geblieben ist bei all den tollen Aktionen! Aber seid nicht bange, denn die nächsten Ferien stehen ja auch schon vor der Tür und mit ihnen wieder viele neue Aktionen in unserem ASB Freizeithaus. 

Wir bedanken uns bei allen Helfern und Sponsoren, die uns in der Ferienzeit so wunderbar unterstützt haben und wünschen allen Schulkindern einen tollen Start ins neue Schuljahr!

Bericht Kochkurs Italien im Freizeithaus

Pizza e Pasta – basta !

Wo liegt Italien? Welche aktiven Vulkane gibt es dort? Warum gibt es dort so viele Tomaten?

Das war der Einstieg der jungen Kochbegeisterten in das kulinarische Wochenende der Mit- mach- Küche des ASB Freizeithauses „ Sausewind“ in Hagenow.

Ein Aha-Effekt des Gaumenkitzelmarathons dieses Kochkurses war die Erkenntnis: Teigtaschen sind international. Mal heißen Sie Maultaschen, mal Pelmeni und in Italien Ravioli. Dass diese mit Tomatensoße und in Dosen mal Grundnahrungsmittel von Campern und Studenten waren, wussten die Kinder und Jugendlichen nicht, aber aus eigenem Teig gewalzt, gefüllt und in Gemüsebrühe gegart, sind sie ein Genuss. Das stand mal fest als das 4-Gänge-Menü am Abend serviert wurde.

Und statt danach zu chillen und das Smartphone zu streicheln stand noch eine Einheit am Herd auf dem Plan. Das selbstbereitete Tomatensugo entschädigte mit tollem Geschmack und irren Farben. Jeder durfte seine Soße am Sonntag mitnehmen, um zu Hause Reis oder Nudeln zu veredeln.

Natürlich fehlte an diesem Wochenende auch das zweite Lieblingsgericht aus Italien nicht. Mit Selbstgemachten langfermentiertem Hefeteig wurde jede Pizza durch individuellem Belag zum Original an dessen Verkostung die Eltern am Sonntag teilhaben durften.

Ein Blick in die Gesichter der jungen Akteure zeigte Eltern und dem Team, das Kochen Spaß macht und Kochen in der Gruppe viel Spaß.

Wir freuen uns auf den nächsten Kochkurs im Juni, wo die Erdbeere eine große Rolle in unserer Mit-Mach-Küche einnehmen wird.