Hagenower Neujahrsempfang in neuem Ambiente

Nachricht vom

Der diesjährige gemeinsame Neujahrsempfang der Stadt Hagenow und der Bundeswehr Standort Hagenow fand erstmalig in der Sporthalle „Otto Ibs“ statt. Neu war auch, dass alle Bürger der Stadt an diesem Abend herzlich willkommen geheißen wurden. Zahlreiche Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Vertreter von Vereinen und Verbänden, ehrenamtlich engagierte Bürger und verdiente Offiziere der Bundeswehr waren der Einladung des Bürgermeisters Thomas Möller und des Kommandeurs des Panzergrenadierbataillons 401, Oberstleutnant Jan-Friedrich Tilmann, gefolgt. Der Abend bot viele Gelegenheiten, miteinander ins Gespräch zu kommen, Kontakte zu knüpfen und gemeinsame Ideen zu entwickeln.


Vor über 300 Gästen gab der Bürgermeister einen kurzen Rückblick auf erfolgreiche Projekte aus dem vergangenen Jahr. Er legt seinen Focus auf Zukünftiges, dass er gemeinsam mit den Bürgern und den politischen Parteien der Hagenower Stadtvertretung umsetzen möchte, um die Stadt weiterzuentwickeln, liebens- und lebenswert zu machen, insbesondere auch für junge Familien, die hier leben und arbeiten wollen.


Zu den Vorhaben im Jahr 2016 gehören u.a. die Schaffung eines neuen Sanitärgebäudes auf dem Sportplatz, der Ausbau der L 04 in Hagenow Heide sowie der Eisenbahnerstraße, die Gestaltung des Pendlerparkplatzes in Hagenow- Land, die Entwicklung neuer Flächen für den Wohnungsbau und die Umsetzung eines Marketingkonzeptes für die Stadt.Kulturell umrahmt wurde der Abend durch musikalische Darbietungen der Familie Jonitz, die mit viel Beifall des Publikums honoriert wurden

.Ein Dankeschön gilt an dieser Stelle ganz besonders den fleißigen Helfern aus dem Rathaus, der Sporthalle „O. Ibs“ und dem Stadtbauhof, die für das gute Gelingen des Abends maßgeblich beigetragen hatten.Nach der Premiere am 14. Januar 2016 wird es auch im nächsten Jahr einen Neujahrsempfang in diesem Rahmen geben und hoffentlich viele Bürger, die sich mit guten Ideen und Tatkraft für Hagenow einsetzen.

B. Heimke