Detailansicht

»Windros unterwegs« Folkfestival in der Alten Synagoge

05.09.2019 | 20:00 Uhr
Hagenstraße 48,
Sedaa spielt mongolische Musik mit orientalischem Einschlag

Beschreibung:

Am Donnerstag, den 5. September 2019 lädt das Museum Hagenow als Vorgeschmack auf das Windros Festival zu einem exklusiven Doppelkonzert in die Alte Synagoge ein. Musikalische Begegnungen der besonderen Art stehen beim „Windros Unterwegs“ wieder im Mittelpunkt: Mit SEDAA kehrt ein faszinierendes Weltmusik-Ensemble zurück in die Alte Synagoge. Das mongolisch-persische Quartett verbindet auf die archaischen Klänge der traditionellen mongolischen Musik mit orientalischen Harmonien und Rhythmen. Das Programm von Ruthie Dornfeld und Morten Alfred Høirup hingegen ist ein gekonnter Brückenschlag über den Atlantik. Die Geigerin aus Seattle und der Gitarrist und Sänger aus Kopenhagen verbinden virtuose nordamerikanische Fiddletunes mit skandinavischen Melodien und Liedern. 

SEDAA begeisterten bereits 2018 das Publikum in der ausverkauften Synagoge. Die in ihrer mongolischen Heimat ausgebildeten Meistersänger Nasaa Nasanjargal und Naraa Naranbaatar sowie der virtuose Hackbrettspieler Ganzorig Davaakhuu entführen gemeinsam mit dem iranischen Multiinstrumentalisten Omid Bahadori in eine exotische Welt zwischen Orient und mongolischer Steppe. Der Name der Gruppe „Sedaa“ stammt aus dem Persischen und bedeutet „Stimme“, denn Gesangstechniken wie Oberton- oder Kehlkopfgesang spielen in ihrer Musik eine zentrale Rolle. Gemeinsam mit den wehmütigen Klängen der Pferdekopfgeige, den perligen Tönen des mit 120 Saiten bespannten Hackbretts und den pulsierenden orientalischen Trommelrhythmen verschmelzen sie zu einer mystischen Melange der Schwingungen und Stimmungen. 

Die musikalische Zusammenarbeit von Ruthie Dornfeld und Morten Alfred Høirup dauert schon seit mehr als zwei Jahrzehnte an. Dornfeld stammt aus Seattle ist eine gefragte Konzert- und Tanzmusikerin und bringt traditionellen Stile aus Nordamerika, Irland und Osteuropa ein. Der Kopenhager Gitarrist Høirup hat sich mit verschiedenen Bands auch außerhalb Dänemarks einen Namen gemacht. Bei ihren Konzerten treten sie in einen ausdrucksstarken, mitreißenden musikalischen Dialog. Das abwechslungsreiche Programm verspricht einen einzigartigen Abend mit sechs Musikern aus vier Traditionen, die eine einzigartig Klangwelt schaffen.

Karten für das Konzert in der Alten Synagoge gibt es im Vorverkauf in der Hagenow-Information, Lange Straße 79, 19230 Hagenow, 03883/729096, e-mail: hagenow-info@hagenow.de. Vorbestellte und per Überweisung bezahlte Karten können an der Abendkasse abgeholt werden.

Zurück