Neujahrsempfang 2020

Nachricht vom

Hagenows Bürgermeister Thomas Möller begrüßt mit seinen Gästen das neue Jahr

Ein besonderer Höhepunkt gleich zu Beginn des Jahres ist der traditionelle Neujahrsempfang. Am 15. Januar 2020 folgten über 250 Gäste der gemeinsamen Einladung der Stadt Hagenow und des Panzergrenadierbataillon 401 in die Kundenhalle der Sparkasse Mecklenburg-Schwerin. Mit Stolz verkündete der Bürgermeister, dass bereits im letzten Jahr wichtige Investitionen getätigt worden sind, die vielleicht nicht immer die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit gefunden haben, aber dennoch notwendig waren. Ein großer Punkt ist hier die Planung und Vorbereitung für das Großprojekt am Campus Kietz. Diese Maßnahme wird der Stadtverwaltung, den Stadtvertretern und allen Beteiligten auch in den nächsten Monaten und Jahren einiges abverlangen. Hier wird die Weiterführung der Planung nach dem Architektenwettbewerb zum „Ersatzneubau der Europaschule“ im Jahr 2020 im Mittelpunkt stehen. Das erste Projekt, welches in diesem Jahr in die Bauphase gehen wird, ist der vorgesehene Neubau des Hortgebäudes mit Multifunktionsraum und Mensa für über 190 Hortkinder.

Die Stadt Hagenow investiert in diesem Jahr 5 Million Euro, davon über 3,3 Millionen Euro in den Bildungsbereich. Nachfolgend werden nur einige Maßnahmen genannt die die Stadt direkt vorbereitet und gemeinsam mit den beteiligten Partnern, Nutzern, Planern und Unternehmen durchführen wird. Zum einen ist die Neugestaltung des Lindenplatzes ab der 2. Jahreshälfte vorgesehen. Zum anderen stehen die Chancen gut, endlich mit dem Ausbau der Dorfstraße im Ortsteil Scharbow zu beginnen. Gleiches gilt für den geplanten P+R- Parkplatz am Bahnhof Hagenow-Land, für dessen Erweiterung im Jahr 2020 die Vorzeichen positiv stehen.

Voller Erwartung wird in diesem Jahr auf das Jubiläum „650 Jahre Stadt Hagenow“ geblickt. In einer breit aufgestellten Arbeitsgruppe wurden hierfür Ideen gesammelt und Vorschläge abgewogen, und das Festprogramm entwickelt. Bürgermeister Thomas Möller dankte allen, die in den Arbeitsgruppensitzungen und damit an der Zusammenstellung des Programms mit Ideen und Diskussionsfreude beteiligt waren. Ein besonderer Dank gilt hier den Unternehmen, die durch die finanzielle Unterstützung für das Jubiläumsbudget kräftig unter die Arme gegriffen haben. Der gesamte Veranstaltungskalender kann jederzeit über die stadteigene Homepage www.Hagenow.de, sowie über die eigens eingerichtete Facebookseite eingesehen werden.

Oberstleutnant Radzko dankte in seiner Ansprache ausdrücklich für die enge Verbundenheit und stets gute Zusammenarbeit zwischen den Soldaten am Standort und der Stadt. Für ein buntes und beschwingtes musikalisches Programm an diesem festlichen Abend sorgten die Mitglieder der Band ZZZIPP Village.

Dieser feierliche Anlass war ebenfalls ein guter Zeitpunkt um Menschen für besonders herausragende Leistungen zu würdigen. Frau Nadine Kant wurde für ihre besonderen sportlichen Erfolge geehrt. Der Höhepunkt ihrer sportlichen Laufbahn war die Teilnahme an den Olympischen Spielen 2004 in Athen, im antiken Stadion von Olympia. Seit 2012 geht sie bei nationalen und internationalen Wettkämpfen für den Hagenower SV sehr erfolgreich im Seniorenbereich an den Start. Insgesamt gewann sie für den Hagenower SV 2 Weltmeister,- 5 Europameister, und 1 Vize-Europameistertitel. Beim Gewinn ihres zweiten WM- Titels im Jahr 2019 stellte Nadine Kant einen neuen deutschen Altersklassenrekord mit 14,83 m auf. Damit überbot sie den seit 1975 gültigen Rekord um 23 Zentimeter.

Als letzten offiziellen Punkt eröffnete Thomas Möller zusammen mit Nadine Kant das Buffet und der Neujahrsempfang 2020 konnte mit vielen interessanten Gesprächen bis in die späten Abendstunden fortgesetzt werden.