Mitarbeiterzahlen im Gewerbegebiet Sudenhof steigen weiter an

Nachricht vom

Jährliche Statistik zeigt trotz der Corona Pandemie ein positives Bild

Da die ehemalige militärische Liegenschaft im Sudenhof in den Neunzigern mit Hilfe von öffentlichen Fördermitteln in ein modernes Gewerbegebiet umgewandelt wurde, hat die Stadt noch bis in das Jahr 2031 die Pflicht, die Ergebnisse der Förderung an Hand jährlicher Unternehmensbestandslisten, welche auch die Mitarbeiterzahlen beinhalten, zu dokumentieren.

Der diesjährige Stichtag, der 31.Juli, ist um zwei Monate nach hinten verschoben worden, so dass der Jahresvergleich 14 Monate beinhaltet.

Gegenwärtig arbeiten 355 Mitarbeiter im Sudenhof. Dies sind 31 mehr als noch vor 14 Monaten. Hauptursache ist die An- bzw. Umsiedlung einer Spedition und des Hermes Logistikstützpunktes. Aber auch die Unternehmen, welche bereits zum 31.5.2019 in der Statistik erfasst waren, haben insgesamt ihren Mitarbeiterstamm ausgebaut.

Es gibt jedoch auch einen Wermutstropfen. Die Anzahl der Auszubildenden ist mit acht Ausbildungsplätzen (+1 zum VJ) eher gering. Aber diese Entwicklung hat weniger mit den wirtschaftlichen Unsicherheiten auf Grund der Pandemie zu tun als vielmehr mit dem fehlenden Berufsnachwuchs.

R. Masche