Interessante Berufschancen am Standort Hagenow

Nachricht vom

5. Standortdialog mit Bundeswehr „Hagenow trifft seine Soldaten“ 

Interessante Berufschancen am Standort Hagenow

In den Räumen der Carl Kühne GmbH & Co. KG fand der diesjährige Dialog mit den Angehörigen des Panzergrenadierbataillon 401 über mögliche berufliche Perspektiven nach der militärischen Karriere statt.  Über zwanzig Kameraden sind der Einladung des Bürgermeisters gefolgt.

Der Standortleiter des Kühnewerkes, Herr Lampe, lies es sich nicht nehmen persönlich für Berufschancen bei Kühne zu werben. Schließlich wurde in den letzten Jahren in Hagenow kräftig investiert und man hat ehrgeizige Pläne, was das Ranking des Standortes Hagenow innerhalb der Kühnegruppe angeht. 

Auch von der im Sudenhof ansässigen AMC AG war dessen Vorstandsvorsitzender, Herr Schwerdtfeger, erschienen, um von deren Erfolgsgeschichte zu berichten. Mit hanseatischer Bescheidenheit zeichnete er das Bild eines international tätigen Unternehmens, welches mittlerweile in Europa ein Alleinstellungsmerkmal besitzt.

Den Reigen der Vortragenden rundete die bundesweit tätige Kötter Akademie mit interessanten Berufsangeboten für den gesamten Norden, darunter auch die Mecklenburger Werften, ab.

Im Anschluss hatten die Bundeswehrangehörigen und die Vertreter des ebenfalls anwesenden Berufsförderungsdienstes die Gelegenheit die Unternehmen bei einem Betriebsrundgang noch besser kennenzulernen und schon einmal ganz individuelle Fragen zu stellen.

Da am Ende der Veranstaltung sich alle einig waren „ never change a running system“ wird in Kürze mit der Vorbereitung des Standortdialoges in 2020 begonnen werden.