Der Rufbus kommt!

Nachricht vom

Zur Zeit sind die Verkehrsbetriebe Ludwigslust Parchim dabei, den Busverkehr im Fahrplangebiet auf vielen Strecken auf ein Rufbussystem umzustellen. Das bedeutet konkret nicht große Busse fahren in geringer Taktung mit wenig Fahrgästen, sondern kleine Busse und PKW holen die Fahrgäste im zwei Stundentakt von den Haltestellen ab, wenn man zuvor seinen Reisewunsch in der Zentrale angemeldet hat. Dadurch wird eine Verdreifachung der Netzdichte erreicht!

Eine Einpendlerstadt wie Hagenow sollte davon profitieren. So hat doch der eine oder andere Arbeitnehmer die Chance, sein Auto zu Hause stehen zu lassen. Deshalb hat die Stadt gerade die Unternehmen aufgefordert zu schauen, welche Wünsche sie haben zur Einrichtung von Rufbushaltestellen in den Gewerbegebieten.

Aber genauso wichtig ist die Einführung des Rufbussystems, für alle die in Hagenow Besorgungen zu tätigen haben. Dies kann ein Behörden- oder Arzttermin sein aber auch der Besuch des Wochenmarktes und ein Einkaufsbummel. Gerade unser Einzelhandel zählt auch auf die Kunden von "auswärts". Ca. 38 % des Umsatzes am Standort entfällt auf die Besucher aus dem Umland. So möchte die Stadtverwaltung, dass auch die Interessen der Händler und der betroffenen Bürger bei der Einrichtung weiterer Rufbushaltestellen im Stadtgebiet Berücksichtigung finden, damit man zukünftig bequem in die Stadt kommt und diese ebenso wieder verlassen kann. Natürlich müssen dabei die Bedürfnisse älterer Menschen und Menschen mit Behinderungen berücksichtigt werden.

Deshalb ist es wichtig, deren Wünsche zu kennen und mit in die Planungen aufzunehmen. Ein jeder ist aufgefordert. Schreiben Sie uns, wo Sie die Notwendigkeit für eine Rufbushaltestelle sehen einfach unter info@hagenow.de eine Mail. Briefe und Anrufe werden ebenso entgegengenommen.