Der gesellschaftliche Überbau schrumpft

Nachricht vom

Agentur für Arbeit legt Halbjahreszahlen 2018 vor

Bereits im März haben wir die Frage gestellt, inwieweit die Digitalisierung bereits Einfluss auf die Beschäftigungsstruktur nimmt. Aus den jetzt veröffentlichten Zahlen zum Halbjahr 2018 geht wiederum hervor, dass in vielen Branchen mit überwiegend kaufmännischen Berufsbildern, allen voran die öffentliche Verwaltung und das Bank- bzw. Versicherungswesen deutlich Stellen abbauen. In den wertschöpfenden Branchen, wie zum Beispiel im Bau- oder Elektrogewerbe werden hingegen neue Stellen geschaffen. Für die gesellschaftliche Gesamtrechnung muss diese Entwicklung nicht von Nachteil sein. Auch wenn es eine solche Rechnung bezogen auf den Geschäftsstellenbezirk der Agentur für Arbeit nicht gibt, sollte sich diese Entwicklung langfristig positiv in den Haushalten der Kommunen wiederspiegeln. Dabei darf jedoch nicht verkannt werden, dass die Sparkassen und Genossenschaftsbanken wichtige Gewerbesteuerzahler auf kommunaler Ebene sind.

In Hagenow ist die Arbeitslosigkeit gegenüber dem Vorjahr nochmals um 0,1%-Punkte auf 5,3 % zurückgegangen. Der Bestand an Arbeitsstellen sank um 33 Stellen auf 1055 gegenüber 2017. Insgesamt wurden 209 Arbeitsplätze weniger angeboten als noch vor einem Jahr. Gegenwärtig sind noch 1.891 Personen ohne Arbeit, darunter befinden sich 174 ausländische Mitbürger.